Follow


Ausgesuchte Datenschutzprobleme auf Webseiten und mögliche Lösungen.

Wer eine Webseite betreibt, steht nicht nur in der Verantwortung, sondern scheint sie oft geradezu zu suchen.
Nichts ist leichter als immer die gleichen Probleme festzustellen. Die Lösungen sind oft einfach.

Vermeintliche Grundlagen zum Datenschutz im Internet, häufige Missverständnisse, ausgesuchte Probleme und Lösungsansätze für Webseiten ohne nervige Cookie Popups.

dr-dsgvo.de/ausgesuchte-datens

@drdsgvo
Hmm.. "ein Cookie ist ein Datensatz und keine Textdatei .. war es noch nie"..

Also, mein Verständnis von Cookies unterscheidet sich da, denn der im Text abgebildete Eintrag aus SQLite ist eher die Verwaltung des Cookies auf der jeweiligen Clientseite, nicht aber die Datei selbst, die auf dem Webserver generiert wird.

Bin hier nicht wirklich beeindruckt.

@amaz1ng Da liegt ein Missverständnis vor: Cookies werden im Endgerät des Nutzers gespeichert, also vom Browser verwaltet. Der Web Client hat hiermit nichts zu tun. Besonders sieht man das bei technischen First-Party Cookies: Die werden "physisch" gar nicht an den Server geschickt, sondern höchstens deren Werte siehe (Google Analytics)

@drdsgvo
Also.. das Endgerät, welches den Cookie *speichert* steht im Zusammenhang mit dem Betriebssystem und dem verwendeten Webclient (Browser).

Die Verwaltung findet entweder in Form von Dateien statt oder eben in einer DB wie z.B. SQLite.

Das sind Varianten/Methoden der jeweiligen Arbeitsumgebung und nicht perse bei allen gleich.

Heutzutage DBs zu verwenden hat mit der Menge/Aufkommen von Cookies zu tun.

Mag sein, das dies ein Missverständnis ist. Mein Verständnis ist da anders.

@amaz1ng Hmm, es gibt technische Standards. Ein eigenes Verständnis gibt es nicht. Cookies werden im Endgerät des Nutzers gespeichert. Wie, ist Sache des Browsers. Daher ist eine Aussage, dass Cookies Textdateien seien, anmaßend und heutzutage etwa für den Firefox oder Chrome Browser grundsätzlich falsch.

@drdsgvo Hmm.. Ich war nicht der, der behauptete, "Cookies seinen keine Textdateien", in dem ich eine Ansicht aus dem Rohformat von SQLite verwende, um auch zu untermauern "waren es noch nie".

Und mit Verlaub, ich programmiere, entwickle und administriere und bin im Datenschutz tätig. Also.. eine "Ansicht" ist das sicher nicht :-)

Ich würde den Vortrag einfach nochmal überarbeiten und mal beim #CCC nachfragen 🙂

@amaz1ng Es steht doch fest, dass Cookies im Endgerät des Nutzers gespeichert werden und dass dies der Browser tut. Ich sehe keine Diskussionsbedarf. Was das mit eigenen Programmierfähigkeiten zu tun hat, verstehe ich nicht. Cookies sind keine Textdateien. Wer es behauptet, liegt falsch.

@drdsgvo
Naja, ich will jetzt nicht den Vortrag gänzlich versauen.

Ich finde es eben fälschlich und missverständlich, von der Eigenschaft einer Sache zu reden, aber die Verwaltung der Sache zu meinen und hinterher den Boten zu erschlagen.

"Definiere NULL" - definiere die Sache, die Begrifflichkeit sonst schafft es mehr Missverständnisse als Aufklärung.

Sei es drum.. mir wurscht.

@drdsgvo
Btw.:
Das Gleiche Problem besteht mit dem "Webseiten-Check"

Missverständliche Verwendung von Begriffen.

Getestet wird eine Website, also das gesamte Angebot.

Als Web*seite* bezeichnet man eine einzelne als Content dargestellten Inhalt.

Und mir ging es nur darum.

Sign in to participate in the conversation
aipi.social

aipi ist Dienstleister in Sachen IT-Sicherheit und Kommunikation. Wir arbeiten vom Unterweserstrand für Kunden in der Region un Deutschland. Wir bieten hier eine Kommunikationsmöglichkeit mit der Mastodon-Föderation an.